Haarentfernung Zuckergel Zuckerpaste

Zuckerpaste auch bekannt als Halawa ist ein Haarentfernungsmittel aus karamellisiertem Zucker und Zitronensaft. Gelegentlich finden andere organische Säuren Verwendung, z. B. Salicylsäure. Es wird auf die zu enthaarende Stelle gestrichen und entweder mit einem darüber gelegten Tuch abgezogen oder das Haar wird mit Fingern, auf die etwas Halawa aufgebracht wurde, ausgezupft.

Das EpilaDerm® - Haarentfernungssystem kombiniert erstmalig die Haarentfernungsmethode mit Zuckerpaste und dem High-Tech Enzymkomplex in einer Behandlung zur sanften dauerhaften Haarentfernung.

Halawa (Zuckerpaste) ist ein seit langem bekanntes Körperpflegemittel im Orient. Der Islam schreibt den Gläubigen eine regelmäßige Enthaarung des Körpers, insbesondere des Intimbereichs, vor. Da bei der Bevölkerung des Nahen Ostens und Nordafrikas die Körperbehaarung häufig dichter und kräftiger ist, als bei nördlichen und ostasiatischen Völkern, konnten sich andere Methoden der Körperenthaarung, wie Auszupfen mit Pinzetten, nicht auf Dauer durchsetzen. In der westlichen Welt galt die Haarentfernung mit Halawa lange Zeit als "barbarisch", jedoch ist sie in der Regel weniger schmerzhaft als die Enthaarung mit Hilfe eines Epilierers oder mit Wachs. Halawa bzw. Halva ist zudem auch eine Bezeichnung für Süßigkeiten.

Zucker, ursprünglich aus dem Sanskrit sarkura, woraus im späteren Verlauf das arabische sukkar wurde und von dort in den europäischen Sprachraum gelangte, ist Nahrungsmittel und gleichzeitig Genussmittel. Haushaltszucker (Saccharose) hat die Summenformel C12H22O11. Sein Energiegehalt beträgt 16,8 kJ pro Gramm (zum Vergleich: Alkohol liefert 29,8 kJ pro Gramm, Fette etwa 39 kJ pro Gramm), mit einer Dichte von 1,6 g/cm³ ist er schwerer als Wasser (1 g/cm³).

 Hauptquellen sind Zuckerrohr (Anbau in den Tropen) und Zuckerrübe (Anbau in gemäßigten Breiten, z. B. Mitteleuropa). Die Saccharose ist als Substanz direkt in diesen Anbaufrüchten enthalten und wird durch Herauslösen, -kochen oder -pressen in wässriger Lösung extrahiert und beim weiteren Einkochen als Kristalle ausgefällt. Je nach gewünschtem Reinheitsgrad wird der Zucker wiederholt umgefällt und gereinigt.